Home
Wir über uns
Sprechzeiten
So finden Sie uns
Osteopathie
M.D.O. - DGCO
Therapie- und Diagnosespektrum
CMD Craniomandibuläre Dysfunktion
Chirotherapie - manuelle Medizin
Akupunktur
Lasertherapie
Ernährungsmedizin
Schmerztherapie
Sportmedizin
Reisemedizin
Biologische Krebstherapie
Orthomolekulare Medizin
Neurodermitis
Leistungsprofil
Ausstattung
Urlaub und Aktuelles
Haftung
Impressum
Bilder Praxis
      


LASER aus dem Englischen kommend heißt übersetzt Lichtverstärkung durch stimulierte (oder induzierte) Aussendung von Strahlen. Schon seit langem ist der Einsatz von Lasern in unterschiedlichsten Gebieten der Medizin bekannt. Durch stetige Weiterentwicklung ist es gelungen, neuere handliche Geräte zu entwickeln, die auch einen Einsatz außerhalb der Arztpraxis ermöglichen.

Neben den Nerven, die Information in Form von Elektrizität übertragen, erfolgt die Informationsübertragung zwischen Zellen durch extrem reine Lichtimpulse. Schwingungsfähige Strukturen wie Atome oder Moleküle können einen energiereichen Zustand einnehmen. Wenn nun eine Lichtquelle mit einer bestimmten Wellenlänge auf solch ein angeregtes Atom oder Molekül trifft, fällt das System in den Grundzustand zurück. Dabei wird Energie in der Form von Licht freigesetzt, welches dem energiereichen, reinen und extrem gebündelten Licht des Lasers entspricht. Ein wesentlicher Bestandteil der Verständigung der Zellen untereinander erfolgt mit diesem Licht. Diese wissenschaftlich abgesicherte Erkenntnis erlaubt nun den Einsatz von Lasern zur Therapie. Infrarotes Licht, mit einem extrem hohen Ordnungsgrad wie bei einem Laser, kann direkt auf die Zellkommunikation Einfluss nehmen.
 

Wie funktioniert die Lasertherapie?

Durch die Bestrahlung eines Gebietes wird durch das energiereiche und extrem gebündelte Licht des Laserstrahls eine Art Mikrostress erzeugt. Dadurch entsteht für den Organismus ein Heil- oder Regenerationsreiz. Wenn der Laser zusätzlich mit verschiedenen Frequenzen (Schwingungen) arbeiten kann, ist es möglich die verschiedenen Organstrukturen (Knochen, Muskeln, Bänder, Nerven …) individuell nach ihrer Eigenschwingung zu behandeln. Die Laserstrahlung aktiviert somit die zelleigenen Energiepotenziale und versucht den Organismus in einen Zustand der Ordnung zu bringen. Naturheilverfahren, Akupunktur, rhythmische Lebensweise, natürliche Nahrung sowie auch die Homöopathie sind ebenfalls dazu geeignet den kranken Organismus zu ordnen und zu harmonisieren.

 

Dadurch verändern sich im Körper unterschiedliche Parameter:


-          Die elektrische Leitfähigkeit der Haut wird verändert.


-          Es werden Schwingungsinformationen an Zellen abgegeben.


-          Es erfolgt eine Beeinflussung des Stoffwechsels (dies kann im                           Urin festgestellt werden).


-          Übergeordnete Regulationsvorgänge im zentralen  Nervensystem

              lösen eine hormonelle Reaktion aus. Dies ist wohl als Stressanpassung

               zu erklären.


-          Subjektiv kommt es zur Verbesserung der Befindlichkeit des

              Patienten. 

Folgende Erkenntnisse werden für gesichert gehalten:

-          Die Produktion von ATP (Energielieferant für Zellen) wird um 150%               gesteigert.

-          Kollagene Fasern vermehren sich, führen so zu schnelleren Heilung

-          Es besteht eine erhöhte Aktivität der Enzyme.

-          Zugfestigkeit in Wundbereichen wird gesteigert.

-          Zellen in der Teilungsphase werden vermehrt.

-          Die Produktion von Eiweißstoffen wird angeregt.

 
Wie sieht die praktische Therapie aus?

Abhängig von Art und Erscheinungsbild der Erkrankung sowie (wie bei der traditionell chinesischen Medizin) von der Konstitution des Patienten wird über Behandlungsintervalle, Behandlungsanzahl, Therapiedauer und Laserfrequenz- und –stärke entschieden. 

Folgende Körperregionen reagieren recht empfindlich auf Licht und sind von einer Bestrahlung ausgeschlossen:

-          Augen, Hoden, Schilddrüse, Hirnanhangdrüse. 

Bei Patienten mit Herzschrittmacher, bei Epileptikern, sowie bei Behandlungen über der Gebärmutter bei der schwangeren Frau ist von einer Lasertherapie abzusehen. 

In der Regel wird über Akupunkturpunkte, Schmerzstellen und erkrankte Regionen therapiert. Es kann somit über Körper- und Ohrakupunkturpunkte therapiert werden oder es ist eine Therapie über Reflexzonen oder über die so genannten Headschen Zonen möglich.

Sehr wirkungsvoll hat sich die Hybridtherapie gezeigt. Eine durch konventionelle Akupunktur gesetzte Nadel wird einige Sekunden mit der zuständigen Frequenz bestrahlt. 


Vorteile der Lasertherapie

Die Lasertherapie ist völlig schmerzfrei und bietet folgende Vorteile

-          Behandlung von Kindern (schmerzfreie und schnelle Therapie).

-          Behandlung schmerzempfindlichen Menschen (die daher der

              klassischen Akupunktur nicht zugänglich sind).

-          Therapie in Wundbereichen sowie der Therapie in akuten

             Verletzungsgebieten. In diesen Gebieten wäre eine Behandlung mit

              Akupunkturnadeln nicht möglich. Mit der Laserakupunktur kann jedoch

              ohne direkte Berührung therapiert werden.

-          kein Infektionsrisiko (welches schon bei der Akupunktur minimal ist)

              und keine verletzenden Nebenwirkungen.

 
Einsatzgebiete der Laserakupunktur

-          Sportmedizin

-          Orthopädische Erkrankungen

-          Kinderheilkunde

-          Wundheilung

-          Schmerztherapie

-          Hauterkrankungen

-          sowie alle Einsatzgebiete der klassischen Akupunktur

 
Indikationsgebiete im Einzelnen

-          Verstauchungen

-          Zerrungen

-          Sehnenscheidenentzündung

-          Tennisarm

-          Hexenschuss

-          Leistungs- und Konzentrationssteigerung

-          Narbenbehandlung

-          Dermatitis

-          Herpes

-          Ulzera

-          Zahnfleischentzündungen

-          Heuschnupfen, Allergie

-          Schmerztherapie allgemein

-          Kopfschmerzen

-          Menstruationsstörungen

-          Polyneuritis

-          Neuralgien (Trigeminusneuralgie)

-          ...........................................

 
   
   
   
Top